Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen

Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen

Clemens G. Arvay / Feb 18, 2020

Hilfe unser Essen wird normiert Wie uns EU B rokraten und Industrie vorschreiben was wir anbauen und essen sollen Schon jetzt gelangt Obst und Gem se welches nicht der industriellen Norm entspricht gar nicht erst in den Handel oder wird sogar vernichtet Modernes Designersaatgut das unter Laborbedingungen erzeu

  • Title: Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen
  • Author: Clemens G. Arvay
  • ISBN: 3868815228
  • Page: 473
  • Format:
  • Schon jetzt gelangt Obst und Gem se, welches nicht der industriellen Norm entspricht, gar nicht erst in den Handel oder wird sogar vernichtet Modernes Designersaatgut, das unter Laborbedingungen erzeugt wird, ist bereits zum alarmierenden Normalfall in der Lebensmittelproduktion geworden meist ohne das Wissen der Endkunden Und ein weiterer Skandal bahnt sich nun an Konzern Lobbys w rden am liebsten auch allen Kleinbauern nur noch teuer registriertes Saatgut erlauben Der Verlust vieler Sorten und negative Folgen f r die Nahrungssicherheit und vielfalt w ren das unweigerliche Ergebnis dieser angestrebten Monokultur in den Gem sebeeten Der renommierte Agrarbiologe und Kritiker der Lebensmittelindustrie Clemens G Arvay deckt diesen Wahnsinn mit Methode auf Er zeigt, wer hier seine Interessen durchsetzen will und erkl rt Verbrauchern, wie sie sich gegen die Saatgut Diktatur wehren k nnen Wir verlieren nach und nach unser Menschenerbe die Vielfalt unserer Samen Wieso das so ist, erl utert Clemens Arvay in diesem Buch Er erz hlt spannend und verst ndlich von der historischen Entwicklung der Kulturpflanzen bis in die Gegenwart, in der Saatgutkonzerne mehr oder weniger bestimmen, was auf unseren Tellern landet aus dem Vorwort von Sarah Wiener Schon jetzt gelangt Obst und Gem se, welches nicht der industriellen Norm entspricht, gar nicht erst in den Handel oder wird sogar vernichtet Modernes Designersaatgut, das unter Laborbedingungen erzeugt wird, ist bereits zum alarmierenden Normalfall in der Lebensmittelproduktion geworden meist ohne das Wissen der Endkunden Und ein weiterer Skandal bahnt sich nun an Konzern Lobbys w rden am liebsten auch allen Kleinbauern nur noch teuer registriertes Saatgut erlauben Der Verlust vieler Sorten und negative Folgen f r die Nahrungssicherheit und vielfalt w ren das unweigerliche Ergebnis dieser angestrebten Monokultur in den Gem sebeeten Der renommierte Agrarbiologe und Kritiker der Lebensmittelindustrie Clemens G Arvay deckt diesen Wahnsinn mit Methode auf Er zeigt, wer hier seine Interessen durchsetzen will und erkl rt Verbrauchern, wie sie sich gegen die Saatgut Diktatur wehren k nnen Wir verlieren nach und nach unser Menschenerbe die Vielfalt unserer Samen Wieso das so ist, erl utert Clemens Arvay in diesem Buch Er erz hlt spannend und verst ndlich von der historischen Entwicklung der Kulturpflanzen bis in die Gegenwart, in der Saatgutkonzerne mehr oder weniger bestimmen, was auf unseren Tellern landet aus dem Vorwort von Sarah Wiener

    • Free Download [Music Book] ↠ Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen - by Clemens G. Arvay Å
      473 Clemens G. Arvay
    • thumbnail Title: Free Download [Music Book] ↠ Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen - by Clemens G. Arvay Å
      Posted by:Clemens G. Arvay
      Published :2019-06-15T14:19:52+00:00

    About "Clemens G. Arvay"

      • Clemens G. Arvay

        Clemens G. Arvay Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Hilfe, unser Essen wird normiert!: Wie uns EU-Bürokraten und Industrie vorschreiben, was wir anbauen und essen sollen book, this is one of the most wanted Clemens G. Arvay author readers around the world.


    738 Comments

    1. Der Titel des Buches klingt relativ harmlos und die Schieblehre mit dem Apfel vermittelt den ersten Eindruck, es gehe hier nur um Größen und Krümmungen. Hätte ich das Video von Clemens G. Arvay auf Youtube nicht gesehen, in dem er sein Buch vorstellt, hätte ich es wohl nicht gekauft, denn mir ist es relativ egal, wie groß oder krumm das Obst und Gemüse ist, das ich esse.Doch in seinem Buch geht um weit mehr als optische Auslese oder bürokratischen Normierungswahn: es geht um die Art und [...]


    2. Ich hab das Buch mit Begeisterung gelesen und kann es nur jedem ans Herz legen sich mit unserer Zukunft auseinanderzusetzen. Es ist wichtiger denn je zu wissen wie Großkonzerne uns unser Essen streitig machen wollen und wie man selbst etwas dagegen tun kann. Ich finde den Autor super sympatisch und die Art zu schreiben ist für jeden Laien gut verständlich. Ich konnte gut folgen und ziehe für mich bereits die Konsequenzen aus der derzeitigen negativen Entwicklung.Bitte mehr davon !


    3. Dieses Buch kann ich jedem empfehlen, der nicht blind auf die Werbeversprechen der Industrie vertraut. Eigentlich wäre es zwar ebenso wichtig, dass die "gleichgültigen Konsumenten" dieses Buch lesen würden.Das Gute es wird nicht nur die Negativseite aufgezeigt, sondern auch die Möglichkeiten, die der Verbraucher hat.Je mehr Leute es lesen und die Konsequenzen ziehen umso schneller kann sich etwas ändern


    4. Das Buch spannt einen Bogen von der klassischen Saatzucht über die heutigen, teils an Gentechnik grenzenden Zuchtmethoden (CMS-Hybriden, etc) und die Lobbyarbeit bzw. Machtpolitik der großen Agragkonzerne bis hin zu Menschen, Betrieben und Vereinen, die sich für die Nutzpflanzenvielfalt und deren Erhaltung verschrieben haben.Wer wissen möchte, vieviel Technik in unserem Gemüse steckt, sollte dieses Buch lesen. Auch für Hobby- und Hausgärtner interessant!


    5. Aus dem Buch habe ich erfahren, wie heutzutage das Gemüse gezüchtet wird und unter welchen Bedingungen das anschließend wächst. So habe ich den Eindrück, dass wir auf unseren Tellern nicht das normale Gemüse, sondern eher ein "Inzucht"-und genmanipuliertes Chemie-Produkt haben.Jeder Mensch soll es gelesen haben, um für das Thema sensibler zu werden. Wenn man schon nicht wissen will, was man isst, dann braucht man ja gar nichts zu wissen. Der Autor schreibt auch, wie wichtig es ist, das "n [...]


    6. Dieses Buch handelt in erster Linie davon, wie die biologische Vielfalt unserer Pflanzen in der modernen Agrarindustrie zugunsten des Profits dezimiert wird. Statt uralte Kulturpflanzen anzubauen, setzen die Konzerne immer mehr auf die Züchtung gentechnisch stark veränderter Sorten. Der Einsatz solcher "biologisch degenerierter Designersaaten" mag optisch einwandfreie Produkte liefern, geschmacklich reichen diese Produkte aber nicht annähernd an alte Sorten heran. Doch das ist längst nicht d [...]


    Leave a Reply