Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe

Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe

David A. Yallop / Feb 27, 2020

Im Namen Gottes Der mysteri se Tod des Tage Papstes Johannes Paul I Tatsachen und Hintergr nde

  • Title: Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe
  • Author: David A. Yallop
  • ISBN: 3499611759
  • Page: 244
  • Format:
  • Best Ebook, Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe By David A. Yallop This is very good and becomes the main topic to read, the readers are very takjup and always take inspiration from the contents of the book Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe, essay by David A. Yallop. Is now on our website and you can download it by register what are you waiting for? Please read and make a refission for you

    • Best Download [David A. Yallop] ☆ Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe || [Classics Book] PDF ↠
      244 David A. Yallop
    • thumbnail Title: Best Download [David A. Yallop] ☆ Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe || [Classics Book] PDF ↠
      Posted by:David A. Yallop
      Published :2019-07-03T16:28:21+00:00

    About "David A. Yallop"

      • David A. Yallop

        David A. Yallop Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Im Namen Gottes? Der mysteriöse Tod des 33- Tage- Papstes Johannes Paul I. Tatsachen und Hintergründe book, this is one of the most wanted David A. Yallop author readers around the world.


    144 Comments

    1. Das Buch beschreibt Hintergründe in einer fantastisch durchorganisierten Firma, ihr Geld und Ihre Macht zu mehren, der katholischen Kirche, die sich um keine staatlichen Gesetze der Welt schert.


    2. Im Namen Gottes.Mein Interesse an diesem Sachverhalt wurde durch das Buch in vollem Umfange befriedigt. Es war sehr informativ und überzeugte durch die Seriosität der Darstellung.


    3. Wenn man sich für Kirchengeschichte und das Papsttum interessiert, dann sollte sich man dieses Buch einmal (zum Beispiel im Urlaub) vornehmen. Wenn man auch Sekundärliteratur hinzunimmt, dann merkt man sehr schnell, das der Autor sehr lange und gut recherchiert hat. Ich hatte viel Spaß und konnte auch viel mit Freunden und Bekannten über den Inhalt diskutieren. Keine vergeudete Zeit.


    4. Leider konnte kein Buchhändler mir dieses Buch besorgen. In einem Antiquariat war es nicht vorhanden. Die Suche nach einem gebrauchten Buch ist wohl unter der Würde eines Buchhändlers. In wurde ich sofort fündig. Den Titel gibt es dort in den verschiedensten Ausgaben.


    5. Enthüllungs-Journalismus hat sich noch selten an den Regeln des sogenannten seriösen Journalismus orientiert. Völlig wurscht, was man glauben will (Glaube ist ohnehin nur eine Entscheidung), dieses Buch liefert Denkanstöße, die ich als denkender Katholik haben will. Ich bin selbst in der Lage, mir mein Bild zu machen und meine Entscheidungen zu treffen. Da brauche ich keine Beweise. Und dass der Vatikan in erster Linie eine politische Machtorganisation ist, wird jedem klar sein, der die 2.0 [...]


    6. Geschäfte im Namen des VatersEberhard Abelein |"Die Zeit"Der Papst und seine unheilige Bank - eine Geschichte voller SündenLondon, 18. Juni 1982: Ein Mitarbeiter der Londoner Tageszeitung Daily Express findet am frühen Morgen eine Leiche, die an einem Pfeiler der Blackfriars Bridge baumelt. Der Kopf hängt in einer Schlinge, die Fußspitzen berühren das trübe Wasser der Themse. Der Tote ist Roberto Calvi, Direktor der Mailänder Banco Ambrosiano, die wenige Wochen zuvor in Konkurs gegangen [...]


    7. Der Autor zeigt den Sumpf von Mafia, Freimaurertum, Rassismus und Wirtschaftsmauschelei auf, in den der innere Kern des Vatikans - die Kurie- verstrickt ist. Gleichzeitig ist dieses Buch eine Biografie über Johannes Paul I, sein Werdegang bis zum Papsttum. Er wird als wirklich gütiger liebenswerter Mensch geschildert, dessen Absicht, den Reichtum der Kirche unter den armen dieser Welt zu verteilen und mit der Korruption im Vatikan aufzuräumen, ihn nach nur 33 Tagen Amtszeit das Leben kostete. [...]


    8. Der erste Eindruck beim Vorwort war, dass dieses Buch auf reißerische Art eine Verschwörungstheorie aufbaut - was auch tatsächlich geschieht. Die Art, wie die recherchierten Fakten zum Ende verdichtet werden, ist eher unseriös.Allerdings sind die unglaublichen Vorgänge und Verbindungen zwischen Mafia, CIA, Politk, Freimaurertum (P2) und vatikanischen Kreisen leider nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern ziemlich gut belegt, wie aus gerichtlichen und parlamentarischen Untersuchungen sowi [...]


    Leave a Reply