Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger

Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger

Andreas Englisch / Feb 27, 2020

Habemus Papam Der Wandel des Joseph Ratzinger Warum wurde ein Deutscher Papst und welche Bilanz zieht Benedikt XVI nach einem Jahr im h chsten Amt der Kirche Andreas Englisch hat Johannes Paul II wie Benedikt XVI fast zwei Jahrzehnte lang im Vati

  • Title: Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger
  • Author: Andreas Englisch
  • ISBN: 3442154154
  • Page: 463
  • Format:
  • Warum wurde ein Deutscher Papst und welche Bilanz zieht Benedikt XVI nach einem Jahr im h chsten Amt der Kirche Andreas Englisch hat Johannes Paul II wie Benedikt XVI fast zwei Jahrzehnte lang im Vatikan und auf Reisen rund um den Globus begleitet Sein Buch zeichnet aus n chster N he ein lebendiges Bild beider P pste sowie der Vorg nge im Innersten des Vatikans Der SPIEGEL Bestseller erstmals im Taschenbuch, mit exklusivem Zusatzkapitel Die wichtigsten Ereignisse seit der Papstwahl.

    • ✓ Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger || ☆ PDF Read by ☆ Andreas Englisch
      463 Andreas Englisch
    • thumbnail Title: ✓ Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger || ☆ PDF Read by ☆ Andreas Englisch
      Posted by:Andreas Englisch
      Published :2019-04-06T12:13:42+00:00

    About "Andreas Englisch"

      • Andreas Englisch

        Andreas Englisch Is a well-known author, some of his books are a fascination for readers like in the Habemus Papam: Der Wandel des Joseph Ratzinger book, this is one of the most wanted Andreas Englisch author readers around the world.


    728 Comments

    1. Wer sich für die Katholische Kirche und das Papsttum interessiert, der ist hier gut aufgehoben.Der Autor ist ein ausgezeichneter Kenner der römischen Kurie.


    2. Mitfühlende Schilderung der letzten Tage von Johannes Paul II und spannende Erzählung über den Amtsantritt Ratzingers. Liest sich spannend wie ein Krimi und gefühlvoll wie ein Drama. Konnte es nicht aus den Händen legen und freue mich auf freie Stunden zum Lesen.Angela


    3. Dienstag, der 19. April 2005, 17.43 Uhr der Zeitpunkt, welcher im Leben des Josef Alex Ratzinger, des bayrischen Jungens aus Marktl am Inn der Höhepunkt seines langen Weges war und ihn auf den Stuhl Petri katapultierte. Wir sind Papst" betitelte die deutsche Boulevardzeitung mit den vier großen Buchstaben. Der Stil von Andreas Englisch ist dagegen ganz anderer Art, nämlich der eines wahren Experten. Kaum jemand kam den beiden Päpsten Johannes Paul II und Benedikt XVI näher als er. Wer Kardi [...]


    4. Der Autor hat die Emotionen zum Ableben von Papst Johannes Paul II und der Wahl von Papst Benedikt XVI brillant wieder gegeben.Leider fehlt es dem Werk an Objektivität. Er nähert sich dem Thema aus einer Emotionalen Sicht. Persönliche Gefühle und Erinnerungen geben den Ton des Buches an. Beispielsweise betont der Autor wie bescheiden und demütig Kardinal Ratzinger seine Wahl zum Papst akzeptiert hat ohne jedoch zu erwähnen, dass dies ein fester Bestandteil der Papstwahl ist. Ich glaube, da [...]


    5. Von Andreas Englisch ein dröges Sachbuch zu erwarten, ist sicher verkehrt. Gerade seine einzigartige Verbindung von Kompetenz und Leidenschaft macht ihn ja zu etwas ganz besonderem. So ist auch dieses Buch in erster Linie ein sehr persönliches Zeugnis seiner durchaus nicht unkritischen Nähe zum Vatikan, glaubwürdig durch die Offenheit, mit der Andreas Englisch auch eigene Widersprüche und Zweifel thematisiert, interessant durch die umfassende Recherche, die seine persönlichen Eindrücke un [...]


    6. Eigentlich hat dieses Buch 5 Sterne verdient.Allerdings hat Englisch den Untertitel etwas verfehlt. Der Anteil der Ausführungen zur Person Josef Ratzinger/Benedikt XVI. beschränkt sich auf einen Bruchteil des Buches. In über 85% des Buches macht Englisch aus seiner tiefen Verehrung für Johannes Paul II. keinen Hehl. Man bekommt tolle Hintergrundinformationen über die Geheimnisvolle Welt des Vatikan und der Weltkirche. Andreas Englisch ist einfach einer DER Experten auf dem Gebiet. Er schrei [...]


    7. Wer das Buch wegen des ( Unter)Titels: der Wandel des Josef Ratzinger gekauft hat, wird von dem Inhalt enttäuscht sein. Der ursprüngliche Titel: von Johannes Paul II. zu Benedikt XVI. passt dabei viel besser. Dennoch ist das Buch sehr empfehlenswert,da es anschaulich und mit viel Detailwissen Zusammenhänge und Hintergründe im Vatikanstaat erläutert, die in Zusammenhang mit dem Übergang vom Tod des Pabstes zur Neuwahl seines Nachfolgers stehen. Durch die persönlichen Erlebnisse von Herrn E [...]


    8. Ein gut zu lesendes, flüssig geschriebenes Buch, dass aber leider nicht den Eindruck vermittelt, seriös recherchiert worden zu sein. Denn leider enthält es sowohl inhaltliche (z.B. auf S. 227: Kardinal Giuseppe Siri war eben NICHT "Kardinalstaatssekretär"), als auch rechtschreibtechnische Fehler (z.B. auf S. 273: Es gibt einen Kardinal Turkson, aber KEINEN "Turksnon"), die den Eindruck vermitteln, dass es beim Schreiben schnell gehen musste


    Leave a Reply